Erläuterungen zu GESOCA


Konzept von GESOCA



GESOCA bedeutet: Gesundheitsorientiertes Catering. Diese Firma ist ein wichtiger Kooperationspartner, der mit seinem Konzept der BGF GAS einführt und kontrolliert. 

 

Damit Sie sich besser vorstellen können, wie GESOCA arbeitet und welche Hintergründe maßgebend sind, werden hier weitere Infos in Form eines Vortrags von Herrn Feist zur Verfügung gesteIlt. Dabei werden die Entwicklungen in der GG beschrieben und insbesondere die Konflikte zwischen Caterern und Unternehmen aufgezeigt. Mit dem Konzept von GESOCA ist es möglich, diese Konflikte zu lösen, zum Vorteil für alle Beteiligten.

 

Vor allem die Gäste profitieren davon, dass nun hochwertige Gerichte in sehr attraktiver Form angeboten werden. Denn das ist das Besondere am Ergebnis der Arbeit von GESOCA: es werden nicht nur durchweg gesündere Gerichte angeboten, sondern auch so attraktiv, dass sie von den Gästen gern akzeptiert werden. 

 

Außerdem werden verschiedenene Möglichkeiten der Umsetzung dargestellt, d.h. in welcher Form GAS im Betrieb eingesetzt werden kann.

 

Bei Interesse an einer Einführung von GAS in Ihrem Betrieb oder weiteren Infos über GESOCA wenden Sie sich bitte direkt an GESOCA.

 

Hier die Kontaktdaten:

 

Mail: info@gesoca.de

Homepage: www.gesoca.de

Tel: +49(0)173-3533390 


CEO von GESOCA


Herr Christian Feist, GESOCA
Herr Christian Feist, GESOCA

Vortrag von Herrn Feist (GESOCA)

Download
Wie kann eine vollwertige Ernährung in Betrieben eingeführt werden?
GESOCA in Fremdregiebetrieben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

Im Vortrag wird auf das Dilemma eingegangen, ein gesundes Essen anzubieten und damit die Wünsche der Gäste zu erfüllen, die ja eher Deftiges lieben.


Das Interesse an der Einführung eines Konzepts von GESOCA für die GG, v.a. in der Betriebs-Gastronomie, steigt. Nachfolgend können Sie auf eine Referenzliste von GESOCA gelangen, die ständig weiterentwickelt wird. 



Präventionsgesetz


Gemäß Präventionsgesetz sind gesetzliche Krankenkassen zur Prävention verpflichtet. Mangels eines geeigneten Bewertungsmaßstabs konnte ein Präventionsprogramm für Kantinen bisher nicht angeboten werden.

 

Mit Hilfe von GAS ist dies nun möglich. Die DAK hat u.a. in Kooperation mit GESOCA ein Kantinenprogramm entwickelt. Hierbei profitieren sowohl die Küchen-Fachkräfte als auch die Gäste und letztlich natürlich auch die Geschäftsleitung eines Unternehmens.

 

Es wurde ein Film produziert, um die Vorteile aus der Sicht der Anwender zu beschreiben. Der Küchenleiter einer Kantine erläutert, warum das Bewertungssystem für die Küchenmitarbeiter große Vorteile gebracht hat.


Kantinen-Film der DAK


Ein Link zum Film folgt demnächst...