"Nutritional Footprint" des Wuppertal Instituts

im Vergleich zu GAS


Konzeptbeschreibung


Es gibt inzwischen zahlreiche Bewertungskonzepte für LM, Speisen, Gerichte, Menüs bis hin zu Speisenplänen. Beim Nutritional Footprint handelt es sich um einen hybriden Ansatz, bei dem sowohl die Ernährungsphysiologie (Gesundheit), als auch die Ökologie bewertet wird. Das Konzept wurde vom "Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie" entwickelt.

 

Dieser Doppelansatz wird kritisch geprüft und bewertet, wobei auch ein Vergleich der Bewertung mit GAS erfolgt. Es soll herausgefunden werden, wie gut die Ergebnisse zu bewerten sind und ob das Instrument in der Praxis eingesetzt werden kann.


Kommentare


Download
Peinelt: Stellungnahme zum "Nutritional Footprint"
Nutritional-Footprint.pdf
Adobe Acrobat Dokument 293.9 KB

Lukas M et al.: Der Nutritional Footprint, Ergebnis-Darstellung
Lukas M et al.: Der Nutritional Footprint, Ergebnis-Darstellung