Wie sollte produziert werden?


Qual der Wahl


Von entscheidender Bedeutung für den Erfolg der Schulverpflegung ist das gewählte Produktions-System. Der Laie bevorzugt meist die Frischkost, nicht wissend, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind. Weit verbreitet ist hingegen die Warmverpflegung, das andere Extrem.

 

Die Voraussetzungen für beide Systeme sind nur schwer zu erfüllen, was insbesondere für Deutschland zutrifft. Bei der Frischkost fehlt es an Personal, an Geräten und an der Bereitschaft, das nötige Geld zu bezahlen und nicht zuletzt an der Überzeugung der Bedeutung einer guten Verpflegung für Schüler.

 

Außerdem gibt es hierzulande keine Verzehrspflicht, die für eine Begrenzung der Kosten unerlässlich ist. Allerdings ist eine Verzehrspflicht nur dann zu fordern, wenn die Qualität der Verpflegung hoch ist. Das ist zzt. in Deutschland meist nicht der Fall.

 

Daher müssen andere Produktionssysteme gewählt werden. Welche Kriterien sind hierbei zu erfüllen? Darauf geht der Artikel ein und soll Verständnis wecken, dass ein System zur Temperaturentkopplung für D. am sinnvollsten ist und zu sehr guten Ergebnissen führen kann. 


Systembeschreibung


Download
Peinelt, Gemüth: Bewertung von Produktionssystemen
Produktionssysteme.pdf
Adobe Acrobat Dokument 869.4 KB

Die wichtigsten Produktionssysteme in der GG werden vorgestellt und miteinander verglichen. Für eine Bewertung sind mehrere Kriterien notwendig. Diese werden ausführlich dargelegt und beleuchtet.



Das gängige System ist die Warmkost. Sie macht in D. über 2/3 aus und hat meist die schlechteste Qualität. Grund der Anwendung: sie verlangt am wenigstens Kompetenz vor Ort.